Jailbreak

Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1 Anfängertutorial

Hallo Freunde. In diesem Video zeige ich euch den Jailbreak für iOS 5.0.1 mit eurem iPhone 4, iPod 3. Gen, iPod 4. Gen und iPad 1.

redsn0w_win_0.9.10b3 windows: https://sites.google.com/a/iphone-dev.com/files/home/redsn0w_win_0.9.10b3.zip?attredirects=0&d=1

redsn0w_win_0.9.10b3 mac: https://sites.google.com/a/iphone-dev.com/files/home/redsn0w_mac_0.9.10b3.zip?attredirects=0&d=1

install0us Anleitung: http://hotfile.com/dl/140130694/f555957/holiday.zip.html

Cydia Apps: http://www.cydiapp.com/

1 Kommentar

Erste sichtbare Erfolge beim untethered Jailbreak für das iPhone 4S

Das Dev Team hat mal wieder einige Neuigkeiten vorgestellt. So twitterte Muscle Nerd heute morgen, dass bereits wichtige Fortschritte in Sachen iPhone 4S Jailbreak gemacht wurden. Er postete außerdem zwei Screenshots als Beweis. Auf dem rechten Screenshot erkennt man das Terminal mit Root Zugriff und auf dem Anderen Cydia mit Siri aka iPhone 4S Beweis.

Lehnen wir uns also zurück und warten die wunderbare Arbeit vom Dev Team ab. Ich freu mich schon sehr auf den Jailbreak und werde ihn natürlich direkt vorstellen!

kein Kommentar

Gevey Sim 2.0 – Unlock für euer iPhone 4 bis iOS 4.3.3

Hey Leute,

Ich habe diese Gevey Sim ausprobiert und sie funktioniert wirklich. Egal woher euer iPhone kommt, der Unlock funktioniert bis iOS 4.3.3 mit den Basebands 02.10.04, 03.10.01 und 04.10.01 !

Es kann durchaus sein, dass es das erste Mal nach Befolgen der Anleitung nicht funktioniert. Man muss hartnäckig bleiben und immer wieder die Anleitung befolgen, dann klappt es auch irgendwann! ;) Anleitung und Co liegt bei der Gevey Sim dabei und für 30 € ist das wirklich ein fairer Preis!

Falls er die Simkarte garnicht erkennt muss man sie immer wieder raus und rein schieben, neustarten und irgendwann klappt es dann ;) Bei Fragen fragt!

1 Kommentar

Gevey Sim iPhone 4 Unlock Baseband 02.10.04 / 03.10.01 / 04.10.01 bis iOS 4.3.3

Hey Leute,

Dieser Artikel hier ist interessant für alle iPhone 4 Besitzer, die ein iPhone 4 von T-Mobile, Vodafone oder einem ausländischen Anbieter daheim besitzen und es gerne mit einer anderen Karte nutzen möchten. Alle Anderen können diesen Beitrag getrost ignorieren, denn es wird euch wahrscheinlich nur noch mehr verwirren.

Wie ihr in meinem Gevey Sim Artikel schon lesen konntet gibt es diesen Hardwareunlock schon länger. Für die Leute, die nicht lange lesen wollen: Ab iOS 4.1 und dem Baseband 02.10.04 kann man das iPhone 4 zurzeit nicht unlocken. Zumindest nicht mit einem Softwaretweak!

Die Gevey Sim soll Abhilfe schaffen und ich werde mir nun endlich eine bestellen und es selbst ausprobieren. Ein Freund von mir hat ein Vodafone iPhone 4 aus England und wartet sehnsüchtig darauf, mal sehn ob ich ihm helfen kann ;)

Fortsetzung folgt.

12 Kommentare

Und da ist der untethered Jailbreak für iOS 4.3.3 !

Ich bin heute der schnellste :D Habe gerade per Zufall gesehen, dass Muscle Nerd den Jailbreak für iOS 4.3.3 online gestellt hat. Auch für iOS 4.3.3 konnte wieder Geohot’s Bootrom Exploit ( Limera1n ) benutzt werden. Der untether von Stefan Esser wurde glücklicherweise auch nicht gepatcht, perfekt!

Der untethered Jailbreak für iOS 4.3.3 unterstützt folgende Geräte:

  • iPhone 3GS
  • iPhone 4
  • iPod Touch 3G
  • iPod Touch 4G
  • iPad 1
  • Apple TV2G.

Wie immer gilt es einfach nur die neuste Redsn0w Versoin runterzuladen ( redsn0w 0.9.6rc15 ), die Firmware iOS 4.3.3 und dann einfach in Redsn0w die übliche Prozedur durchführen. Ein Video von mir folgt heute Nachmittag!

Download redsn0w 0.9.6rc15

OS X
Windows

Quelle: blog.iphone-dev.org, Apfelnews.eu

[fb-share]

5 Kommentare

Jailbreak für iOS 4.3.3 bestätigt

i0n1c aka Stefan Esser bestätigte heute morgen in Twitter, dass sein untethered Jailbreak auf dem neuen iOS 4.3.3 uneingeschränkt läuft. Es kann also weiterhin die Limera1n Lücke in Kombination mit dem ‚untethered‘ von i0n1c benutzt werden.

Twittermeldung von i0n1c:

Confirmed: Apple did not kill the untether vulnerability in 4.3.3 – my iPod 4 is running untethered jailbroken at 4.3.3.

Weiterhin twitterte er:

Apple just has bigger problems to solve than a local untether vulnerability that is not useful for a remote attacks => fix later.

Wann der Jailbreak erscheint wurde bisher nicht genannt, aber ich bleibe natürlich für euch am Ball!

kein Kommentar

Weißes iPhone 4 endlich erschienen!

Heute ist das lang erwartete iPhone 4 in der Farbe weiß endlich erschienen. Es wurde von Apple offiziell bestätigt, dass das weiße iPhone ab sofort in Australien, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Holland, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Macao, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Südkorea, Taiwan, Thailand, der Tschechischen Republik und den Vereinigten Staaten von Amerika erhältlich sein wird.

Video aus Hong Kong zum Start des weißen iPhone 4

Gute Neuigkeiten für die Fans der Farbe weiß! Einige Hacker haben jetzt schon angegeben, dass auch das „neue“ weiße iPhone 4 nicht vor der Limera1n Lücke sicher ist. Das bedeutet, dass Apple scheinbar wirklich nur die Farbe verändert hat und auch das weiße iPhone 4 ohne Probleme jetzt und auch zukünftlich gejailbreakt werden kann!

Fazit: Für mich sinnfrei, Apple macht unfassbar viel Wind um das weiße Gerät. Ich finde es dermaßen überzogen aber was solls, den Leuten scheint es zu gefallen! :P

Quelle: Macrumors.com, newgadgets.de

kein Kommentar

Rooten – Der Jailbreak für Android

Android hat Apple im Smartphonebereich vom Marktanteil her überholt und wird für viele Leute immer interessanter. Bekannterweise schiebt Apple bei ziemlich vielen Dingen den Riegel vor und schränkt den Nutzer stark ein. Android Nutzer haben da etwas mehr Spielraum und trotzdem gibt es auch bei Google’s Betriebssystem einige nette Sachen, die standardmäßig nicht erlaubt sind. In diesem Artikel will ich euch erstmal die Grundlagen des Rootens erläutern und ähnlich wie beim Jailbreak für Apple Geräte aufzeigen welche Vorteile und welche Nachteile es gibt.

Root? Rooten?

Root kommt aus der Unix-Welt und ist vergleichbar mit einem Administratorkonto unter Windows. Das Root Konto oder auch Superuser Konto genannt bietet dem Nutzer die höchst möglichen Zugriffsrechte auf das Betriebssystem. Im Auslieferungszustand kann der Hersteller allein aus sicherheitstechnischen Gründen den Nutzern diese Root Rechte nicht geben. Den Vorgang, das Root Konto auf einem Android Gerät freizuschalten und davon gebrauch zu machen nennt man dann natürlich rooten.

Vorteile?

Wie bei Apple’s Jailbreak birgt auch das Rooten viele Vorteile.  Hier eine kleine Auflistung:

  • Volle Kontrolle über das Android Betriebssystem
  • System Dateien können modifiziert werden – so können vorinstallierte Dateien verändert werden wie z. B. Themes, Kern Applikationen wie Kalender, Kontaktverwaltung, Uhr und vieles mehr.
  • Verwendung von Apps, die Root Rechte benötigenEinige nützliche Apps verlangen zwingend Root Zugriff auf das Android Betriebssystem und können nur verwendet werden, wenn das Gerät gerootet wurde.
  • Backup des kompletten Systems erstellenAuf der SD Karte können somit Sicherungsdateien der Files angelegt werden.
  • Der Cache für Apps wie den Browser, Maps oder Android Market können auf die SD Karte ausgelagert werden, was ebenfalls internen Speicherplatz schont.
  • Volle Zugriffsrechte auf Dateien des Gerätes
  • Im Großen und Ganzen bedeutet Rooten für euch, dass ihr alle möglichen Dinge auf eurem Androidgerät installieren könnt. Besonders interessant sind hier die sogenannten Custom ROMs, also modifizierte Androidbetriebssysteme die das Androidgerät vom Aussehen her grundlegend verändern. Außerdem gibt es natürlich hunderttausende andere Programme, die sich nicht im Android Store befinden und nur darauf warten von euch installiert zu werden.

    Nachteile?

    Der Sicherheitsaspekt ist natürlich ein großer Nachteil, denn wo ein Root Konto aktiviert wurde, lässt es sich auch angreifen. Außerdem wird von den Herstellern immer wieder erwähnt, dass durch das Rooten die Garantie verloren geht. Daher ist ein Backup des Originalzustandes natürlich immer dringend zu empfehlen. In seltenen Fällen ist auch ein Totalausfall des Gerätes möglich, auch wenn dies sehr selten vorkommt.

    Fazit?

    Es ist ähnlich wie beim Jailbreak für Applegeräte, die Vorteile überwiegen. Da ich noch nie ein Androidgerät hatte bin ich sehr sehr gespannt auf die Möglichkeiten, die nach dem Rooten entstehen. Falls ihr zu diesem Artikel irgendetwas ergänzen oder korrigieren wollt, lasst es mich wissen! Nicht mehr lang und ich werde von meinen ersten Rootversuchen berichten können ;)

    Quelle: webandroid.de

    3 Kommentare